Aktuelles

Schützenverein Halberbracht sagt Versammlung ab

Der Vorstand des Schützenvereins Halberbracht sieht aufgrund der anhaltenden Pandemie-Situation aktuell keine Möglichkeit, die ordentliche Mitgliederversammlung im Januar stattfinden zu lassen. Die Versammlung wird daher vorerst auf unbestimmte Zeit verschoben. 

Wunsch vor Weihnachten: Ein Spielplatz für den TuS Halberbracht

Lokalplus vom 09.11.2020

 

 

Volksbank-Projekt „Viele schaffen mehr“

 

Am Halberbrachter Sportplatz soll ein Spielplatz für die kleinen Besucher entstehen.

 

Halberbracht. Der TuS Halberbracht wünscht sich einen Spielplatz neben örtlichen Sportplatz – und setzt jetzt alle Hebel in Bewegung, seinen Wunsch in die Tat umzusetzen.

„Der TuS Halberbracht ist ein familienfreundlicher und mit viel Engagement geführter Fußballverein im Herzen Lennestadts“, schreiben die Verantwortlichen in einer Pressemitteilung. Teil des Vereins seien eine Damen-, zwei Herren- und diverse Jugendmannschaften in allen Altersbereichen. Damit sich auf der Sportanlage alle Mitglieder und Besucher wohlfühlen und sich austoben können, wünschen sich die Halberbrachter einen Spielplatz in direkter Nachbarschaft.

In die Jahre gekommen

Früher gab es eine Spielanlage. Doch vor mehr als fünf Jahren mussten die Spielgeräte altersbedingt abgebaut werden. Das soll sich, so die Pläne des TuS, bald ändern: „Um den Kindern und Familien die Trainings- und Spieltage noch erlebnisreicher gestalten zu können, besteht großes Interesse daran, erneut attraktive Spielgeräte anbieten zu können“, heißt es.

Doch für die Umsetzung ist finanzielle Unterstützung von Nöten. Hier setzt der TuS Halberbracht auf die Volksbank Bigge-Lenne, die im Zuge des Projektes „Viele schaffen mehr“ jede Spende, die der TuS Halberbracht für den Wiederaufbau eines Spielplatzes erhält, um 10 Euro pro Spender aufstockt - bei einer Mindestspende von 10 Euro (weitere Infos: siehe Link).

Jede Spende hilft

Ein Spielturm mit Rutsche, Schaukel, ein Klettergerüst und einiges mehr – das wünscht sich der TuS-Vorstand. „Damit sich die Kinder ordentlich austoben können.“ Möglich sei das jedoch nur mit der Hilfe von Sponsoren: „Mit jeder Spende kommen wir dem Wunsch eines neuen Spielplatzes einen Schritt näher“, wissen die Verantwortlichen.

Kfd Halberbracht spendet 800 Euro für Balthasar- und Elisabeth Hospiz

Lokalplus vom 10.07.2020

 

Mit dem nötigen Abstand stellten sich die 1. Vorsitzende Annemarie Biecker, Präses Pastor Ludger Wollweber und die neugewählte 1. Kassiererin Miriam Druck-Knoche für ein Foto auf.

Halberbracht. Die kfd Halberbracht hat jeweils 400 Euro an das St. Elisabeth Hospiz in Altenhundem und das Jugend- und Kinderhospiz Balthasar in Olpe gespendet. Der Erlös stammt vom Frauenkarneval.
Die Generalversammlung der Frauen hatte noch im März vor dem Ausbruch der Coronapandemie stattgefunden und dort legen die Frauen fest, dass insgesamt 800 Euro gespendet werden sollten. Schnell waren sie sich einig, wer die Spende bekommen sollte: Das Hospiz in Altenhundem sowie das Kinderhospiz in Olpe.

Eigentlich sollten die Schecks persönlich und vor Ort übergeben werden. Jetzt wurde die Summe dann aber doch an beide Organisationen überwiesen. 

Die kfd Halberbracht ist stolz darauf, dass sie durch den Erlös ihres Frauenkarnevals jedes Jahr eine kleine Spende übereichen kann. Vergangenes Jahr wurde die örtliche Bücherei mit 200 Euro bedacht. Auch der Halberbrachter Schützenverei, der örtliche Kindergarten und auch andere Vereine konnten sich schon über solch eine Spende freuen.
(LP)

 

 

Königspaar will Schützenfest doppelt nachholen

WR vom 14.06.2020

 

Halberbrachts Königspaar Dominic und Natascha Henrichs wünscht sich für 2021 ein große Party – und dass es auch noch den Kaiserthron stürmt.

Die Schützenfest-Saison im Kreis Olpe fällt Corona zum Opfer. Das bedeutet auch: Die Königspaare gehen in die Verlängerung. Rund um den Schützenfest-Termin beantworten sie daher die Königsfragen.

Was ist am Schützenfest-Wochenende in Halberbracht der schönste Moment?

Sonntagmorgen und der schöne Festzug am Nachmittag.

In welchem Verein in Halberbracht – abgesehen von den Schützen – herrscht die beste Stimmung?

Im Nagelclub zum breiten Elch, wo der König auch schon Nagelkönig war.

Welche Person in Halberbracht hat einen Orden verdient?

Unsere Hofdamen und Offiziere für die tolle Unterstützung!

Welches Event in Halberbracht – neben dem Schützenfest – darf man nicht verpassen?

Natürlich unser bekanntes Event „Stramme Waden“.

Welche Schlagzeile über Halberbracht möchten Sie gerne einmal lesen?

Neues Kaiserpaar zum 100 Jährigen Jubiläum Dominic + Natascha Henrichs!

Ein Jahr als echter König: Was würden Sie in Halberbracht ändern, wenn Sie alles Geld der Welt hätten?

Freibier für alle.

Beschreiben Sie die Menschen in Halberbracht mit drei Adjektiven!

Pragmatisch, durstig, gut.

Was wünschen Sie sich für das Schützenfest 2021?

Dass wir das Schützenfest 2020 doppelt nachholen.

Auf welchen Tag als Königspaar freuen Sie sich noch besonders?

Auf die Königswanderung im neuen Jahr, mit allen alten Königen.

Spezielles Klappstern in Halberbracht und Maumke

Lokalplus vom 07.04.2020

 

Maumke/Halberbracht. Kinder und Jugendliche in Maumke und Halberbracht werden auch in Coron-Zeiten nicht auf das Klappstern bzw. Rengestern verzichten, wenn auch unter vereinfachten Bedingungen.

Jeder, der mitmachen möchte, soll am Karfreitag und Karsamstag jeweils um 7 Uhr, um 12 Uhr und um 18 Uhr zu Hause auf seinem Balkon oder in einem geöffneten Fenster oder Garten vier Minuten lang „klappstern“.

Alle, die sich beteiligen wollen, werden gebeten, mit einer kurzen Nachricht und einem Bild sich zu melden - in Halbebracht bei Moritz Jankowski (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und in Maumke bei Elisa Heße (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

(LP)

Schon mal drauf freuen: Bücherei Halberbracht hat neue Spiele angeschafft

Lokalplus vom 30.03.2020

 

 

Zahlreiche neue Spiele hat die Bücherei Halberbracht angeschafft werden. Nach Wiederöffnung können sie ausgeliehen werden.
Genauso wie die Natur auf wärmere Temperaturen wartet, warten diese Spiele darauf, irgendwann einmal in der Halberbrachter Bücherei ausgeliehen zu werden.

Sie wurden noch vor der durch das Coronavirus bedingten Schließung der öffentlichen Büchereien angeschafft. Finanziert wurden die Spiele größtenteils durch eine Spende der Halberbrachter Frauengemeinschaft in Höhe von 200 Euro.

Auch wenn die Büchereien momentan nicht besucht werden dürfen - die Mitarbeiterinnen bleiben am Ball. Es werden neue Medien ausgesucht und bestellt, um bei der nächsten Büchereiöffnung ein aktuelles Angebot zu haben. Bis dahin heißt es aber noch: „Wir bleiben zu Hause."

(LP)

Video "Stramme Waden" 2020